Die allwissende Liste – 7 Dinge, von denen du immer sprichst ohne ihre echten Namen zu kennen.

Echte Männer verwenden keinen Winkelschleifer, sie flexen. Sie schrauben auch nicht, denn da wird gespaxt und natürlich hat jeder von ihnen eine Hilti in der Werkstatt hängen. Wenn mal was kaputt geht, greifen wir zum Pattex, die erwachsene Variante von UHU, und wenn wir etwas Wasserdichtes suchen, werfen wir einfach mal das Wort Gore-tex in den Raum. Den Jeep (meistens von Suzuki) waschen wir mit dem Kärcher und spritzen das Bobby-Car vom Kleinen gleich mit ab. Und dann gehen wir rein, werfen uns ordentlich Maggi in die Suppe und googlen mal, warum wir zwar ständig von Tupperdosen reden, aber nur eine stinknormale Plastikschüssel meinen.

Der Grund ist einfach: Wir sind faul. Warum sollte man auch Bohrhammer oder Winkelschleifer sagen, wenn einem Hilti und Flex so viel lockerer und schneller von der Zunge geht? Kurioserweise tun wir diesen Unternehmen damit aber keinen Gefallen. Im Gegenteil, denn Markennamen, die in den allgemeinen Sprachgebrauch übergehen, können rechtlich nicht mehr geschützt werden. Aber genug davon. Du bist doch wegen etwas ganz anderem hier. Hier ist sie: Eine unvollständige Liste für alle, die sich schon mal gefragt haben, wie Hilti, Spax und Co in Wirklichkeit heißen.